Auf zu neuen Ideen!

Mit unserem bisherigen Wirtschaften haben wir die Klimakrise ordentlich angeheizt.

So kann es also nicht weitergehen, neue Ideen und Ansätze für ein treibhausgasarmes Leben sind gesucht. Viele Möglichkeiten gibt es schon – und wenn es die Wiederentdeckung von schon lang bekannten und umweltschonenden Alternativen wie dem Fahrrad ist.

Bei uns gibt es Tipps und Unterstützung für den Wechsel auf eine klimaschonendere Lebensweise.

Gemeinsam für mehr Klimaschutz

Damit wir die Erderwärmung bei halbwegs verträglichen Temperaturen eingrenzen können, braucht es das Engagement aller Akteure im Kreis. Einwohnerinnen und Einwohner, Wirtschaft sowie öffentliche Akteure müssen gemeinschaftlich an einem Strang ziehen.

Wir von kleVer bieten eine Plattform, um alle zusammenzubringen. Denn gemeinsam sind wir stark – auch beim Klimaschutz.

Smart Farm 2: Werden Sie Teil eines spannenden Forschungsprojektes!

Landwirt:innen und Gewerbetreibende aufgepasst: Die Uni Bremen sucht Teilnehmende für ein Forschungsprojekt! Sie erhalten dabei kostenlos professionelle Tipps zur Energieverbrauchsoptimierung und eine individuelle Potentialabschätzung für den Einsatz erneuerbarer Energien in Ihrem Betrieb!

Worum geht es?

Konkret geht es um das dreijährige Forschungsprojekt „SmartFarm2“ der AG Optimierung und Optimale Steuerung der Universität Bremen in Kooperation mit dem Steinbeis Innovationszentrum für Optimierung, Steuerung und Regelung. Die kleVer unterstützt das Projekt bei der Öffentlichkeitsarbeit. Ziel des Projektes ist es, Potentiale zur Energieverbrauchsoptimierung im ländlichen Raum aufzuzeigen und umzusetzen.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit, Fragen zu stellen, erhalten Sie bei der Informationsveranstaltung zu dem Projekt am 12.8. Diese findet in Zusammenarbeit mit dem Landvold Verden-Rotenburg statt. Die Anmeldung erfolgt per Mail an smartfarm@uni-bremen.de.

2020 wurde laut Statistischem Bundesamt erstmals 50% Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen. Hierzu tragen maßgeblich auch Landwirt:innen bei. Landwirtschaftliche Betriebe haben einen hohen Strombedarf sowie ein hohes Flächenpotential, weshalb viele von ihnen bereits Energie mithilfe von Biogas, Wind oder Solaranlagen erzeugen. Auch einige öffentliche Liegenschaften oder Gewerbe profitieren bereits von eigenen Photovoltaikanlagen. Nun fallen viele der Anlagen in den kommenden Jahren aus dem EEG, sodass sich der Verkauf ins öffentliche Netz nicht mehr lohnt.

Warum und unter welchen Voraussetzungen sollten Sie teilnehmen?

Den Strom nun zum Eigenbedarf zu nutzen, kann viele Vorteile haben: Die Kosten belaufen sich lediglich auf die Wartung der eigenen Anlagen und man ist unabhängig vom Stromanbieter. Um sowohl bestehende als auch potenzielle neue Anlagen gewinnbringend zu nutzen, sollte eine Eigenverbrauchsoptimierung vorgenommen werden.

Sie haben eine PV-Anlage, die seit kurzem oder demnächst aus dem EEG fällt? Oder Interesse daran, Strom für Ihren Betrieb aus einer eigenen Anlage zu gewinnen? Sie spielen mit dem Gedanken, sich einen Batteriespeicher zusätzlich zur eigenen Erzeugungsanlage anzuschaffen? Dann melden Sie sich kostenlos beim Forschungsprojekt "Smart Farm 2" an!

Wie genau sieht Ihre Teilnahme am Projekt aus?

Zu Beginn des Projekts wird ein Elektromeister einen Sensor zur Strom- und Spannungsmessung in Ihrem Verteilerkasten und eine Internetverbindung zu unseren Servern einrichten, wo die Forschungsdaten anonymisiert gesammelt werden. Wir sind uns darüber bewusst, dass Ihre Daten sehr sensibel sind und behandeln diese selbstverständlich vertraulich. Diese Daten bilden die Grundlage für unsere Entwicklungsarbeiten.

Als ein Teilergebnis unserer Forschungsarbeiten erhalten Sie einen hochgenauen Einblick in Ihren Stromverbrauch im Tages- und Jahresverlauf sowie eine individuelle Potentialabschätzung für den Einsatz erneuerbarer Energien in Ihrem Gebäude oder Betrieb.

Ihr Interesse ist geweckt?

Sie möchten sich zur Teilnahme am Projekt anmelden? Weitere Infos sowie die Anmeldung finden Sie auf der Website des Projekts unter www.smartfarm2.de.

Sie haben noch Fragen? Rufen Sie an unter 0157 512 356 62 (Mo-Fr 07:30-11:00 Uhr) oder per Mail: smartfarm@uni-bremen.de. Oder nehmen Sie an der kostenlosen Online-Infoveranstaltung am 12.8.21 um 19:30 Uhr teil.

Zurück

Diese Seite empfehlen:

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
In dieser Übersicht können Sie einzelne Cookies einer Kategorie oder ganze Kategorien an- und abwählen. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Cookies.
Gruppe Externe Medien
Name iFrames [Andere]
Technischer Name https://ratgeber.co2online.de
Anbieter co2online gemeinnützige Beratungsgesellschaft mbH
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://ratgeber.co2online.de/?cmd=ratgeber&portal_id=klever&berater=kontakt&rg=kontakt&rg_step=&menustep=datenschutzerklaerung
Zweck Ermöglicht die Nutzung der Online-Ratgeber.
Erlaubt
Gruppe Analyse
Name Matomo (ehemals PIWIK)
Technischer Name _pk_ses.[websiteID].[domainHash], _pk_id.[websiteID].[domainHash]
Anbieter Matomo (ehemals PIWIK)
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz datenschutz.html
Zweck Cookie von Matomo, das für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird.
Erlaubt
Gruppe Externe Medien
Name iFrames [Youtube]
Technischer Name [setzt keine Cookies]
Anbieter Google LLC
Ablauf in Tagen 30
Datenschutz https://policies.google.com/privacy
Zweck Ermöglicht die Nutzung des Youtube Videoplayers.
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao CSRF Token
Technischer Name csrf_contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name Contao HTTPS CSRF Token
Technischer Name csrf_https-contao_csrf_token
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Dient zum Schutz der Website vor Fälschungen von standortübergreifenden Anfragen . Nach dem Schließen des Browsers wird das Cookie wieder gelöscht
Erlaubt
Gruppe Essenziell
Name PHP SESSION ID
Technischer Name PHPSESSID
Anbieter
Ablauf in Tagen 0
Datenschutz
Zweck Cookie von PHP (Programmiersprache), PHP Daten-Identifikator. Enthält nur einen Verweis auf die aktuelle Sitzung. Im Browser des Nutzers werden keine Informationen gespeichert und dieses Cookie kann nur von der aktuellen Website genutzt werden. Dieses Cookie wird vor allem in Formularen benutzt, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. In Formulare eingegebene Daten werden z. B. kurzzeitig gespeichert, wenn ein Eingabefehler durch den Nutzer vorliegt und dieser eine Fehlermeldung erhält. Ansonsten müssten alle Daten erneut eingegeben werden.
Erlaubt